In regelmäßigen Abständen flattern in das stoptaste.com-Postfach Einladungen zu Umfragen rund um das Thema Reisen. Meistens handelt es sich dabei um Umfragen von Reiseportalen oder von Studenten um das Erstellen einer Bachelor-Arbeit zu unterstützen. Soweit, so gut. Ich unterstütze dabei gerne und fülle diese auch das ein oder andere Mal aus. Oft werden dabei Fragen zum Thema Recherche und Inspirationsquellen für Reisen gestellt, doch eines fällt mir dabei immer wieder auf: Eine ganz bestimmte Inspirationsquelle wird dabei immer mehr außer Acht gelassen – das gedruckte Wort und Bild. Glücklicherweise bin ich vor einiger Zeit über den Hashtag #printisnotdead auf ein wundervolles Reisemagazin gestossen: The Fernweh Collective.

Ein Magazin für Abenteurer und Reiselustige – The Fernweh Collective

In meinem Beitrag über meine liebsten Instagram-Accounts habe ich bereits auf den Instagram-Kanal von „The Fernweh Collective“ verwiesen. Alleine der Instagram-Kanal mit seinen beeindrucken Bildern ist eine Klick-Reise wert, doch im Insta-Feed von „The Fernweh Collective“ fällt eines immer wieder auf: Eine Printausgabe. Erstes Gefühl: Muss ich haben! Leider hat es ganze vier Ausgaben gedauert bis ich auf den Bestell-Button geklickt habe. Im Nachhinein ganz schön dumm, denn das Magazin ist jeden einzelnen Cent wert!

Was erwartet dich in einem gedruckten Reisemagazin?

Reisemagazin hört sich irgendwie unterbewertet an. THE FERNWEH COLLECTIVE ist eigentlich viel mehr. Getreu dem Motto DAS ABENTEUER HAT JETZT EIN ZUHAUSE werden die Magazine mit tollen Geschichten von Teilzeit-Reisenden und Vollzeit-Lebenskünstlern gefüllt. Das Ganze garniert mit wunderschönen Fotos der unterschiedlichsten Fotografen und einer Prise Instagram-Feeling wird hier von Seite zu Seite nur eins produziert: Fernweh! Wer mag kann sogar Teil der Fernweh-Bewegung werden: Dank Hashtag #fernwehcollective bist selbst du ein Teil der Fernweh-Community.

Die aktuell vierte Ausgabe des Magazins steht unter dem Titel Ocean Lovers! Ab ans Meer und erzählt von Menschen, die ihr Leben auf Surfbrettern verbringen, auf tropische Inseln auswandern, durch dunkelblaue Unterwasserlandschaften schweben und sich für den Meeresschutz engagieren. In dem Magazin wirst du u.a. nach Sri Lanka, Sansibar, Mexico und Hawaii und viele andere Länder entführt. Neben diesen tollen Fernweh-Geschichten steckt hinter dem Magazin noch eine ganz besondere Idee: Die Zusammenarbeit von verschiedenen unabhängigen Textern, Fotografen und Reiselustigen. Es arbeiten an jeder Ausgabe verschiedene Weltenbummler mit die dir ihre Geschichten näher bringen.

Für wen ist das Magazin?

Ein Reisemagazin ist grundsätzlich für jedermann, aber ganz besonders für Menschen wie Du und Ich sie sind. Reisesüchtig, Abenteuerlustig und immer auf der Suche nach der Inspiration für deine nächste Reise. Kurz, für alle die schöne Landschaften sehen wollen und tolle Geschichten erwarten. Authentisch, spannend und verpackt in schönes Design. Für alle, die auch mal wieder gedruckte Worte und Bilder fühlen und erleben wollen. Ganz ablenkungsfrei, denn werbefrei liest es sich entspannter!

Die Köpfe hinter dem Magazin, Elisaveta und Serena (kurz Belka und Strelka), haben hier etwas großartiges auf die Beine gestellt. Endlich wieder weg von digital und zurück zu analog. Das gedruckte Wort in den Händen halten, das Gefühl des Papiers mal wieder genießen und ohne Ablenkung von irgendwelchen Push-Nachrichten in große Abenteuergeschichten eintauchen. Das gefällt mir und glaubt man den ganzen Kommentaren auf Facebook und Instagram auch vielen anderen sehr gut! Wer nach einem neuen Lieblingsstück zum Schmökern sucht und Lust auf Reisen und Abenteuer hat, sollte sich dieses Exemplar auf jeden Fall gönnen! Der Preis von 9,80 € zzgl. Versand ist definitiv gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass es sich um ein werbefreies, unabhängiges Magazin handelt. Exemplare kann man sich online hier oder in ganz wenigen ausgesuchten Shops sichern.

Wie gefällt dir „The Fernweh Collective“? Schreib einen Kommentar und erzähle uns wie du das Magazin findest. Vielleicht hast du ja für die Leser noch weitere Tipps…!? Du findest uns übrigens auch auf facebooktwitter oder Pinterest

Über den Autor

Hi, ich bin Dennis. Blogger, Globetrotter, Music Lover und der Gründer von "stoptaste". Ich liebe und interessiere mich für viele Dinge, doch meine große Leidenschaft ist das Reisen. Könnte ich es mir aussuchen, würdest du mich in Flip Flops am Strand eines Ozeans, mit der Kamera in der Hand und dem Campingbus im Hintergrund, treffen.

3 Responses

  1. Alex

    Ooohhh endlich wieder etwas gedrucktes in der Hand halten. Ablenkungsfrei wie du es nennst. Fantastisch. Schön, dass du mich dran erinnerst wie sehr ich Print liebe. Merci für deinen Schubs.

    Antworten
    • stoptaste

      Das Magazin ist echt mega und ich kann es kaum weglegen. Die letzten drei muss ich mir auf jeden Fall noch nachbestellen!
      Endlich mal wieder was in der Hand <3

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: