Während der Großteil der Deutschen den kalten Winter auf dem heimischen Sofa dick eingemummelt unter der Wolldecke verbringen, zog es mich mal wieder gen Sonne. Genauer gesagt mal wieder nach Ägypten. Es war bereits mein vierter Aufenthalt im immer-warmen Wüstenstaat in Afrika – zum zweiten Mal in El Gouna.

Gerade diejenigen die diesen Blog schon länger verfolgen, wissen, dass es mich gerade in der Winterzeit oft noch mal in die Sonne lockt. Gerade in der Weihnachtszeit geht es für mich darum das Leben etwas zu entschleunigen, einfach noch mal auf die Stoptaste zu drücken und das Jahr ruhig ausklingen zu lassen. Und wo kann man das besser machen als unter der Sonne, mit Sand zwischen den Zehen und einem Cocktail in der Hand!?

El Gouna Sunset

El Gouna Sunset

El Gouna – das andere Ägypten

In Ägypten kannst du tief in die orientalische Welt und seine wunderschöne Landschaft eintauchen – Sonne, Strand, Meer, Berge, Wüste – was dein Herz begehrt kannst du hier finden und dabei ist es egal, ob du den Action-Urlaub oder Entspannung suchst.

Wer nach Ägypten reist, sollte wissen, dass die künstlich angelegte Lagunenstadt nicht unbedingt stellvertretend für ganz Ägypten steht – ich nenne El Gouna das bessere und schönere Ägypten. Was aber keinesfalls abwertend für andere ägyptische Orte stehen soll. In El Gouna ist alles nur etwas neuer, schöner und sicherer. Dafür fehlt es allerdings an ägyptischer Geschichte. Hier gibt es keine jahrhundertealten Tempelanlagen und Pyramiden zu besichtigen. Das ist der Preis für eine künstlich angelegte Stadt am Roten Meer. Dafür lockt die kleine Lagunenstadt mit jeder Menge anderen Attraktionen.

El Gounas kurze Geschichte

Die Lagunen-Stadt El Gouna kann nur auf eine kurze Lebensgeschichte zurückblicken. Erbaut wurde die Stadt erst im Jahr 1989 vom Unternehmer Samih Sawiris und ist fast vollständig im Besitz seiner Unternehmensgruppe Orascom. Auch, wenn die Stadt komplett am Reißbrett entstanden ist, wurde darauf geachtet typische ägyptische Baumaterialien wie Lehm und Naturstein für den Bau zu verwenden. Und so entstand aus einer einfachen Idee ein Paradies am Roten Meer. Man mag meinen, dass ein solches Projekt auf Kosten der Natur aus dem Boden gestampft wird, aber weit gefehlt: Beim Bau der Stadt wurde sehr viel Wert auf Naturschutz gelegt und somit wurde El Gouna als erste Stadt Afrikas mit dem Global Green City Award ausgezeichnet. Heute wohnen in der privaten, eigenständigen Lagunenstadt knapp 24.000 Menschen. Die Stadt hat 17 Hotels, einen 18-Loch Golfplatz, zwei Yachthäfen und mehr als 100 Restaurants und Bars zu bieten. Anders als in vielen anderen ägyptischen Städten ist hier vor allem eines beheimatet: Luxus!

Sicherheit

Leider muss man sich in der heutigen Zeit immer wieder Gedanken über die Sicherheit in einem fremden Land machen. Das gilt leider nicht nur für Ägypten, sondern für die ganze Welt. Der Terror kann überall zuschlagen und hält die Welt in Atem. Ich merke immer wieder wie skeptisch und vorsichtig die Menschen gerade auf Reisen sind. Vorsicht ist gut! Sollte uns aber nicht so einschränken, dass wir uns aus Angst vor einem Anschlag weigern ein Land zu bereisen. Gerade Länder wie Ägypten, die Türkei oder viele andere Länder sind auf uns – Touristen und Reisende – angewiesen. Bleiben wir weg, versickert die gesamte Einnahmequelle eines ganzen Landes. Über die Folgen mag man sich gar keine Gedanken machen… Wie sehr Ägypten momentan in der Krise steckt ist allgegenwärtig und nicht nur an leeren Pools und einsamen Stränden zu sehen.

El Gouna bildet beim Thema Sicherheit, wie auch in vielen anderen Punkten, eine Ausnahme. Wie schon gesagt, ist dies mein vierter Aufenthalt in Ägypten und weder Marsa Alam, Hurghada oder Sharm El Sheikh reichen an den Sicherheitsstandard von El Gouna heran. Es gibt eine einzige Straße die nach El Gouna führt und diese ist durch einen Check-Point gesichert, genauso wie jedes einzelne Hotel der Stadt. Wer keine Berechtigung hat in der Stadt zu sein kommt auch nicht hinein. Innerhalb der Stadt sorgen mehr als 400 private Wachmänner für die Sicherheit der Bewohner und Touristen und halten den Sicherheitsstandard sehr hoch. Ich habe mich bisher in keiner anderen ägyptischen Stadt sicherer gefühlt. Dennoch merkt man an jeder Ecke der Stadt, dass die Touristen fehlen. Das ganze Land steckt in einer Krise! Touristen bleiben weg, viele haben Bedenken das Land zu bereisen und das ist sicher nicht unbegründet, aber gerade in El Gouna fühle ich mich sicher. Wer ein bißchen auf sein Bauchgefühl hört, sich informiert und Menschenansammlungen meidet wird meiner Meinung nach keinen sichereren Ort in Ägypten finden.

el_gouna

 

Leben wie es sein soll

El Gouna hebt sich deutlich vom Massentourismus in Ägypten wie beispielsweise in Hurghada oder Sharm el Sheikh ab. Weniger Partytouristen, mehr Flair. „Life as it should be!“ – lautet der Slogan der Lagunenstadt am Roten Meer und trifft es eigentlich sehr genau. Hier, im Venedig vom Roten Meer, findet man alles was das Urlaubsherz begehrt – langer Sandstrand, grüne Stadt, jede Menge Aktivitäten und pulsierendes Nightlife. Tagsüber fährst du raus aufs Meer, legst dich an den Strand und abends geht´s auf die Piste. Sonne, Meer, Strand, Sport und Nightlife – das ist El Gouna! Und das bei warmem Klima. Das ganze Jahr über…

Trotz all der Euphorie bedrückt mich etwas während meines Aufenthalts in Ägypten: Fast gähnende Leere in der ganzen Stadt. Die Hotels sind lediglich minimal ausgelastet, die Straßen leer und jeder kämpft verzweifelt um die kleinsten Einnahmen von Touristen. Man fühlt sich auf Anhieb wohl und super umsorgt, aber die Leere ist auch erschreckend. Nicht selten hat man einen ganzen Strand für sich alleine… aber ein einsamer Strand ist jetzt auch nicht die schlechteste Aussicht, oder?

anreiseAnreise

Hin geht’s innerhalb von 4 Stunden per Flieger von Deutschland aus bis zum Flughafen in Hurghada. Hurghada ist der Touristenort schlechthin, daher sollte es kein Problem geben eine günstige Verbindung von allen großen deutschen Flughäfen zu finden. Egal ob Pauschalreise oder Direktflug, die Preise sind niedrig und die Anreise ist unkompliziert. Einmal in Hurghada gelandet, geht’s per Bus oder Auto innerhalb von 30 Minuten weiter in die Traumstadt El Gouna.

Verständigung & Währung

Die offizielle Sprache in Ägypten ist Arabisch. In einigen entlegenen Teilen wird auch noch Nubisch gesprochen, allerdings solltet ihr euch bei einer Reise in ein touristisch geprägtes Gebiet wie El Gouna keine Sorgen um die Verständigung untereinander machen. Fast jeder dort spricht ebenfalls Englisch und sehr viele Menschen auch Deutsch oder lernen es gerade. Gerade die jungen Studenten sind sehr interessiert an Fremdsprachen und geben sich alle Mühe sich mit euch zu verständigen.

Die offizielle Währung in Ägypten ist das ägyptische Pfund. Die Währung vorab in Deutschland zu wechseln empfehle ich euch allerdings nicht. Sehr viel günstiger ist es einfach einen kleinen Betrag vor Ort abzuheben und den Rest per Kreditkarte zu zahlen. Wer die Kreditkarte der Santander nutzt, kann sich anschließend auch noch die Gebühren erstatten lassen. Mehr Informationen dazu erhältst du hier… Fast alle Geschäfte in El Gouna akzeptieren ebenfalls Euro oder USD, so, dass du währungstechnisch überhaupt keine Probleme hast.

Unterkunft und Verpflegung – der bezahlbare Luxus

In El Gouna ist das stressfreie Leben beheimatet und der Schönste Ort, den ich in Ägypten bisher besucht habe. Das liegt nicht nur am Ort selbst, sondern auch oder vor allem an den guten Hotels vor Ort. Hier ist der Urlauber König und wird nach allen Regeln der Kunst umsorgt. Wer meint, dass das natürlich auch alles seinen Preis hat – weit gefehlt. Nicht selten gibt es eine Woche All-Inclusive für weit unter 500 €. Und das im 4- oder sogar 5-Sterne Hotel. Neben relativ unbekannten Hotels sind hier natürlich auch die Größen wie z.B. Mövenpick, Steigenberger oder Sheraton vertreten. Ich persönlich habe mich bewußt für das Mövenpick Resort & Spa in El Gouna entschieden und es keine Minute bereut. Das Hotel verfügt über (verdiente) 5-Sterne der Landeskategorie und liegt direkt am Meer und der Lagune mit Privatstrand. Hier hast du die Wahl zwischen Zimmern mit Garten-, Lagunen- oder Meerblick. Ich durfte ein hervorragendes Zimmer mit Meerblick beziehen und ich kann sagen: Es lohnt sich! Morgens mit einem sagenhaften Blick aufs Meer wach zu werden ist mega entspannend und lässt dich auf den Tag freuen. Da bleibt man auch schon mal länger liegen und genießt einfach den Blick aufs Meer vom Bett aus.

Das Mövenpick Resort & Spa El Gouna trumpft aber nicht nur mit Entspannung, hervorragender Lage und erstklassigem Essen auf. Wer´s lieber aktiv mag, ist auch hier genau richtig. In Sachen Sport und Erholung hat das Resort so einiges zu bieten. Fitnesscenter, Tennisplatz und Spa versprechen Action und Erholung gleichermaßen. Wer sich die Zeit in einem der besten Hotels der Stadt versüßen möchte ist hier auf jeden Fall genau richtig!

Wer mehr über das Resort und seine Vorzüge erfahren möchte, folgt dem Hoteltipp: Mövenpick Resort & Spa El Gouna

Fortbewegung

El Gouna ist nicht sehr groß. Nicht alles ist unbedingt fußläufig erreichbar, aber mit einem Tok Tok erreichst du jeden Ort innerhalb der Stadt in wenigen Minuten. Ein Tok Tok bringt dich für umgerechnet gerade einmal einen Euro an jeden Platz der Stadt. Günstiger geht´s echt nicht! Wie bekommst du eins? Wenn du innerhalb der Stadt unterwegs bist wirst du sowieso angehupt und brauchst einfach nur winken, ansonsten ruft dir dein Hotel auch eins, wenn nicht sowieso schon eins vor der Tür wartet. Wenn du mal etwas Zeit hast und nicht weißt was du machen sollst, frag einfach mal einen der Tok Tok-Fahrer ob er dir die Stadt zeigt und mit etwas Glück findest du einen der Insider-Tipps. Ansonsten frag mich… 🙂

El Gouna – Life as it should be

El Gouna bietet dir die schöne Seite Ägyptens. Nicht die traditionsreiche mit Geschichte und Pyramiden, sondern die neue, gehobene Seite Ägyptens. Obwohl komplett neu erbaut, gibt es auch hier landestypisches Feeling zu entdecken. Gerade für Reisende die in einer schönen, sicheren Umgebung entspannen oder Action erleben wollen, ist El Gouna genau richtig. Erstklassige Hotels und Speisen versüßen dir den Aufenthalt – dazu kommen ganzjährliche Sommertemperaturen und eine beeindruckende Unterwasserwelt. El Gouna hat mich auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gesehen und ich bin gespannt, wie sich die Stadt weiter entwickelt und hoffe, dass wieder mehr Reisende ihren Weg hierhin finden.

Warst du schon einmal in Ägypten oder im speziellen in El Gouna? Dann hinterlasse doch einen Kommentar und teile deine Erfahrungen oder gib mir Anregungen für meine nächste Reise! Und natürlich freue ich mich riesig über jeden neuen Follower auf facebookInstagram oder twitter

Über den Autor

Hi, ich bin Dennis. Blogger, Globetrotter, Music Lover und der Gründer von "stoptaste". Ich liebe und interessiere mich für viele Dinge, doch meine große Leidenschaft ist das Reisen. Könnte ich es mir aussuchen, würdest du mich in Flip Flops am Strand eines Ozeans, mit der Kamera in der Hand und dem Campingbus im Hintergrund, treffen.

5 Responses

  1. Sabine

    Hallo Dennis,

    Sehr schöner Post über El Gouna. Ich war noch nie dort, aber wer weiss, was 2017 bringt. Die Fotos machen auf jeden Fall Lust auf Meer! ( und Wind)

    Antworten
  2. Heike

    Hallo Dennis,
    warst du dieses Jahr schon in El Gouna. Ich würde gerne nächstes Jahr mit Mann und Tochter, 16 Jahre gehen, mache mir aber auch etwas Sorgen wegen der Sicherheit. Kann man sich wirklich sicher fühlen ?

    Antworten
    • stoptaste

      Hallo Heike,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich war zuletzt Ende letzten Jahres in El Gouna und letztes Jahr zweimal in Ägypten. Neben El Gouna in Hurghada. Ansonsten kenne ich noch Marsa Alam und Sharm El Sheikh.
      Gerade, wenn du Bedenken wegen der Sicherheit in Ägypten hast, solltest du El Gouna in die nähere Auswahl nehmen. Dort habe ich mich innerhalb von Ägypten immer am Sichersten gefühlt. Leider kann auch ich dir keine 100%ige Sicherheit garantieren, aber El Gouna hat mir persönlich immer Sicherheit vermittelt. Du solltest dir die Lust auf deinen Urlaub jedenfalls nicht nehmen lassen! Hast du dir bereits ein Hotel ausgesucht? Schreib das Hotel doch einfach mal an und frag nach deren Sicherheitsvorkehrungen. Falls du weitere Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren. Ansonsten ganz viel Spaß in deinem Urlaub und bei deinen Planungen.

      Liebe Grüße

      Dennis

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: