Leben ist nicht nur Reisen… Auch, wenn ich mein Leben als Reisender oder einfach Freiheitsliebender Liebe, jeden arbeitsfreien Tag unterwegs sein will und mir nach wenigen Tagen zu Hause bereits die Decke auf den Kopf fällt, gibt es immer wieder Zeiten in denen ich gerne zu Hause bin. Genauso freue ich mich während einer Reise immer auch auf zu Hause. Das gehört für mich irgendwie zum Reisen – das Gefühl irgendwann auch wieder nach Hause kommen zu können. Doof, wenn dann Temperaturen um den Gefrierpunkt oder Sieben Tage Regenwetter deinen Alltag bestimmen, aber gerade dann heißt es sich das Leben zu Hause schön zu machen und wegträumen kann man sich ja sowieso. Dank der großen, weiten Onlinewelt ist der schönste Platz der Welt nur einen Klick entfernt.

Auf der Suche nach der nächsten Inspiration

Bei meinem ganzen Geklicke durch´s Netz verlasse ich mich natürlich nicht nur auf mein Gespür – obwohl dieses ziemlich gut ist. Es gibt sehr viel mehr Möglichkeiten als sich einfach durch Google zu klicken und auf eine schöne Site mit einem tollen Text und schönen Bildern zu hoffen. Suche ich beispielsweise auf Google, erweitere ich meine Suche nach einem bestimmten Reiseziel immer durch „Blog„. So findet man sehr viel schneller einen Menschen oder halt Blog der abhängig von deiner Suchanfrage etwas geschrieben hat und landet nicht nur auf den Seiten die für ihre Google-Platzierung bezahlt haben. Neben Google gibt es aber auch allerhand weitere Quellen die dich auf den passendsten Blog weiterleiten. Ein paar dieser Inspirationsquellen habe ich hier kurz für dich zusammengefasst:

Bloglovin

bloglovin

bloglovin

Bloglovin inspiriert mich immer wieder und hält mich vor allem bei vielen verschiedenen Blogs auf dem Laufenden. Ich will nicht jeden Blog per Feed abonnieren. Ich mag nicht ständig Newsletter oder Meldungen auf meinem Desktop bekommen. Bei Bloglovin läuft das halt quasi wie bei Facebook: Du hast eine Timeline und dir werden die neuesten Beiträge angezeigt und bekommst je nach Interesse welche vorgeschlagen. Aber speziell nur Blogbeiträge. Ich finde das mega und Bloglovin ist meine Nummer eins, wenn es um Blogbeiträge geht.

tumblr.

tumblr

tumblr.

Tumblr. ist im weitesten Sinne auch ein Blognetzwerk wie beispielsweise Bloglovin. Hier kannst du aber auch direkt selbst einen Blog anlegen und einfach anfangen zu schreiben. Es zählt aber eher zur Sparte „soziales Netzwerk“. Man weiß nicht genau, woran es liegt, dass die Deutschen generell schwer für neue Online-Dienste zu gewinnen sind. In digitalen Themen sind wir dem Rest der Welt oft ein Stück hinterher. Das merken vor allem die Betreiber von sozialen Netzwerken. Denn hierzulande tun sich alle Dienste (außer dem Marktführer facebook) sehr schwer, neue User zu gewinnen. Die Leidtragenden heißen Instagram, Pinterest, LinkedIn und Co.

Ein Kandidat, der Besucher international gerade in Scharen anzieht und in Deutschland noch etwas schwächelt, ist das Blognetzwerk tumblr. Ein Blognetzwerk mit sozialen Netzwerk-Stärken.

tumblr. ist meiner Meinung nach aber weniger soziales Netzwerk – eher Bloggerplattform. Meldest du dich an, hast du sowas wie deine eigene Bloggerplattform. Hier wird nicht kommentiert. Die Interaktion zwischen Usern geschieht einzig durch das Favorisieren von Beiträgen und durch das „Rebloggen“ interessanter Beiträge. Das hat Vor- und Nachteile. Klar, man kann nur durch liken und teilen interagieren, aber das hat auch einen großen Vorteil: Aufgrund der fehlenden Kommentare ist tumblr. tendenziell ein eher stilles Netzwerk, ohne große Shitstorms. Vielleicht zieht tumblr. auch deswegen ein Publikum aus hauptsächlich kreativen Menschen an. Nur selten finden sich persönliche Beiträge über das Mittagessen oder Belanglosigkeiten des Alltags auf tumblr.

Pinterest

pinterest

Pinterest

Pinterest ist neben den bereits genannten wahrscheinlich die bekannteste Plattform. Pinterest ist das am schnellsten wachsende soziale Netzwerk, setzt auf die beliebtesten Inhalte im Netz und birgt das Potential, der größte Traffic-Lieferant hinter Google zu werden. Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass Pinterest der zweitgrößte Trafficlieferant auf meiner Seite ist. Seitdem ich Pinterest mehr oder weniger intensiv nutze hat sich der Traffic um fast 45% gesteigert… Pinterest ist das bisher am schnellsten gewachsene Soziale Netzwerk – in Deutschland leider immer noch relativ unbekannt, kann das Netzwerk im englischsprachigen Raum eine ungeahnte Nutzerzahl erreichen. Bilder und Videos sind die mit Abstand populärsten Inhalte in sozialen Netzwerken. Das Wissen um dieses Potential steht im Kern von Pinterest und macht es zu einem immer wichtiger werdenden Kommunikationsmedium. Stell dir Pinterest wie einen virtuellen Notizzettel vor. Du merkst dir einfach auf einem Notizzettel alles was dir so im Web begegnet. Ich finde das genial und ich liebe diese Plattform! Leider ist Pinterest immer noch etwas umstritten – genauso wie es Facebook, Twitter und YouTube lange Zeit waren, aber ich bin mir sicher das Pinterest sich nun endlich auch in Deutschland durchsetzen wird.

Wo holst du dir Inspirationen? Bist du bereits auf einem der o.g. Netzwerke vertreten? Dann hinterlasse doch einen Kommentar und teile dein Profil! Und natürlich freue ich mich riesig über jeden neuen Follower auf facebookInstagram oder Pinterest

Über den Autor

Hi, ich bin Dennis. Blogger, Globetrotter, Music Lover und der Gründer von "stoptaste". Ich liebe und interessiere mich für viele Dinge, doch meine große Leidenschaft ist das Reisen. Könnte ich es mir aussuchen, würdest du mich in Flip Flops am Strand eines Ozeans, mit der Kamera in der Hand und dem Campingbus im Hintergrund, treffen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: