Landschaftspark Duisburg-Nord

Wer an´s Ruhrgebiet oder auch heimatsprachlich den Ruhrpott denkt, denkt zwangsläufig auch an Duisburg. Den Teil des Ruhrpott´s der Attraktionen wie den Innenhafen, das Tiger & Turtle oder eben den Landschaftspark beheimatet. Ich werde jetzt keine Hommage an meine Heimatstadt schreiben, aber ich liebe diese Industriekultur! Und davon hat Duisburg jede Menge zu bieten – allen voran den Landschaftspark Duisburg-Nord. Hier wird dir unter dem Motto Entdecken, staunen, erleben wirklich alles geboten was die Industriekultur zu bieten hat.

Landschaftspark Duisburg-Nord

Landschaftspark Duisburg-Nord

Denkmal nebenan

Oftmals weiß man die Schätze die direkt vor deiner Nase liegen gar nicht zu schätzen. Ich bin in Duisburg geboren, aufgewachsen und wohne, nach jahrelanger Pause, nun schon wieder über ein Jahr hier. Immer in direkter Nachbarschaft zum Landschaftspark. Dieses riesige Areal voller Industriedenkmäler begleitet mich schon mein ganzes Leben. Ich kenne die Silhouette der Hochöfen in und auswendig – und gerade das ist glaube ich der Grund, warum ich diesen Schatz nicht so sehr zu schätzen weiß wie es jemand macht der ihn nicht jeden Tag vor seiner Nase hat. Ich strebe immer zu den Dingen, die gerade nicht zu erreichen sind. Bin ich zu Hause will ich das Meer, bin ich am Meer vermisse ich die Großstadt, wohne ich in einer fremden Stadt sehne ich mich nach Duisburg. So geht das mein ganzes Leben lang. Irgendwie zieht es mich immer wieder nach Duisburg!

Man mag meinen, dass man als „Travelblogger“ (so bezeichne ich mich eigentlich nicht) keine Heimat hat, dennoch überkommt mich jedesmal ein Gefühl von nach Hause kommen, wenn ich von einer Reise zurückkehre. Ich freue mich tatsächlich darauf die Silhouette des Landschaftsparks am Horizont zu erblicken, denn dann weiß ich, dass es nur noch wenige Minuten bis zu Hause sind. Sei es, ob ich vom Weezer oder Düsseldorfer Flughafen oder von ganz woanders komme.

Der Park

Darf man den Landschaftspark Park nennen? Im Entferntesten Sinne ist ein Park ein Garten. Gärten sind i.d.R. künstlich angelegte Grünflächen. Genau hier fängt es schon an. Beim Landschaftspark handelt es sich nicht um einen künstlich angelegten Garten. Der Landschaftspark ist nun mal eine riesige Industriebrache. Eine ehemalige Produktionsstätte, die stillgelegt wurde und inzwischen zum Park oder vielleicht noch eher zu einer Denkmal- und Erlebnisstätte umfunktioniert wurde. Alles was hier pflanzt und grünt ist genauso gewachsen. Die Natur hat ihren Platz wieder eingenommen und mit Pflege und Planung ist dadurch eine der schönsten und außergewöhnlichsten Industrielandschaften entstanden die es so wohl kein zweites Mal gibt. Vor allem nicht in dieser Größe. Genau deswegen solltest du dir auch überlegen, ob du den Landschaftspark zu Fuß oder eventuell per Rad erkundest. 180 Hektar durchläuft man nicht mal eben…

Der Park als Erlebniswelt

Klettern im Landschaftspark

Klettern im Landschaftspark

Freizeit, Kultur und Sport werden im Landschaftspark ganz groß geschrieben. Nicht umsonst hat die britische Zeitung „The Guardian“ den Landschaftspark zu einer der schönsten Grünflächen der Welt gewählt. Neben Paris, Florenz und Barcelona kommt dann eben Duisburg-Meiderich! Der Landschaftspark hat nun mal nicht nur landschaftlich so einiges zu bieten. Dazu kommt dann das umfangreiche Sportangebot, wie z.B. Tauchen oder Klettern. Und beides hat es mir angetan! Ich tauche leidenschaftlich gerne, wenn auch viel lieber in wärmeren Gewässern, aber klettere genauso gerne. Ich habe jahrelang in einer Kletterhalle trainiert, doch das klettern im Landschaftspark ist noch einmal was ganz besonders. Der DAV – der deutsche Alpenverein Duisburg unterhält hier nicht umsonst seinen Klettergarten mit mehreren tausend Mitgliedern. Wer´s nicht ganz so sportlich mag, kann aber auch eine der zahlreichen Führungen – wie die Fackel- oder Stirnlampenführung erleben. Zum Abschluss geht´s dann vielleicht ins Restaurant im Hauptschalthaus in industrieller Kulisse.

Neben den vielen industriellen Attraktionen gilt der Landschaftspark aber auch als Abenteuerspielplatz für Jung und Alt. Als Kind kannst du hier eine riesige Röhrenrutsche bezwingen, als Jugendlicher oder Sportbegeisterter cruist du mit dem Mountainbike durch die Landschaft und als älteres Semester wanderst du zwischen den zahlreichen Denkmälern umher und machst vielleicht einen Stopp an einer der zahlreichen Attraktionen und lässt dir die geschichtsträchtige Vergangenheit erklären.

Der Landschaftspark Duisburg als Veranstaltungsort

Neben den genannten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten bietet der Landschaftspark sich unbedingt an als Veranstaltungsort. Nicht ohne Grund gilt der Park als Drehscheibe für Kunst und Kultur. Hier ist von Termin zu Termin für jeden etwas dabei. Sei es als Kulisse für das jährlich stattfindende Open-Air Sommerkino, für die stetig wachsende Fotografie-Messe Photo+Adventure (Erfahrungsbericht hier…), das wiederkehrende Street-Food Festival oder die zahlreichen Events rund um Weihnachten. Neben diesen großen Events gibt es regelmäßig auch kleinere Veranstaltungen, beispielsweise in einer der zahlreichen Werkshallen oder in der großen Kraftzentrale die mehr als 4.000 Besucher fasst.

Landschaftspark

Industrie bei Nacht

Landschaftspark by Night

Landschaftspark bei Nacht

Wer den Landschaftspark und seine Hochöfen bei Nacht sieht, erlebt etwas ganz besonderes. Du siehst die grellen Lichter bereits von weitem, beispielsweise von der Autobahn A59, A40 oder A42… Dann wird dir bewusst, wie schön und modern dieses alte Industriegelände doch sein kann. Tagsüber erlebst du hautnah wie sich die Natur ihren Platz zurückerobert. Bei Nacht ist davon nur noch wenig zu sehen. Dann herrscht hier grelles, neonfarbenes Licht das kilometerweit strahlt. Zeitweise lädt ein Festival zum Tanzen oder eine Party in einer alten Industriehalle. Von grau und trist ist dann nichts mehr zu sehen. Das ist etwas, was ich total gerne mag. Dieser Unterschied zwischen der Modernen und der Vergangenheit…

Die Lichtinstallation wurde damals vom Künstler Jonathan Park entworfen und leuchtet nun schon seit 1996. Von Montag bis Donnerstag leuchtet das Minimalprogramm, von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen leuchtet ein regelrechtes Meer von Licht und Farbe. Die Lichtinstallation ist wirklich ein Highlight welches man gesehen haben muss. Nicht umsonst besuchen inzwischen mehr als eine Million Menschen jährlich den Landschaftspark Duisburg-Nord.

Fakten

  • 180 Hektar Fläche
  • 86 Anlagen
  • ca. 30 Kilometer Rad- und Wanderwege
  • 1 Million Besucher jährlich
  • Kostenfreier Parkplatz
  • Homepage: http://www.landschaftspark.de/
  • Adresse: Emscherstraße 71, 47137 Duisburg

Und das Beste: Der Park ist rund um die Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei!

Landschaftspark

Warst du schon einmal in Duisburg oder gar im Landschaftspark? Dann hinterlasse doch einen Kommentar und teile deine Erfahrungen oder gib mir Anregungen für meine nächste Reise! Und natürlich freue ich mich riesig über jeden neuen Follower auf facebookInstagram oder twitter

Über den Autor

Hi, ich bin Dennis. Blogger, Globetrotter, Music Lover und der Gründer von "stoptaste". Ich liebe und interessiere mich für viele Dinge, doch meine große Leidenschaft ist das Reisen. Könnte ich es mir aussuchen, würdest du mich in Flip Flops am Strand eines Ozeans, mit der Kamera in der Hand und dem Campingbus im Hintergrund, treffen.

5 Responses

  1. Alex

    Diese Industriekultur mag man als Ruhrpottler einfach 🙂 cooler Text! Sollte jeder, der mal hier in der Nähe ist gesehen haben!
    Und: Richtig tolle Fotos!!!

    Antworten
  2. Jessica

    Dennis, danke für diesen tollen und lesenswerten Artikel!
    Der Landschaftspark ist mein absoluter Lieblingsort im ganzen Pott!

    Liebe Grüße
    Jessica

    Antworten
    • stoptaste

      Meiner auch! Und das nicht nur, weil er direkt vor meiner Haustür liegt… Dieser Ort hat halt einen ganz besonderen Charme!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: